Der aktuelle Geschäftsbericht

Geschäftsberichte liest normalerweise kein Mensch. Nur Personen, die sich von Berufs wegen dafür interessieren, so z.B. Aufsichtsprüfende, Mitarbeiter von Kreditinstituten und Konkurrenten schmöckern hin und wieder in dieser doch recht trockenen Zahlenmaterie. Um es abzukürzen, der Genossenschaft geht es gut, die Bonität ist ausgezeichnet, die Eigenkapitalausstattung beträgt momentan rund 53% und die wirtschaftlichen Verhältnisse sind bestens geordnet. Erkennbare Risiken gibt es aus Prüfersicht nicht. Wozu also noch einen Geschäftsbericht veröffentlichen?

 

Jeder Geschäftsbericht muss auch einen Lagebericht enthalten, der eine Einschätzung des Vorstandes enthält, wie Chancen und Risiken zukünftiger Entwicklungen zu beurteilen sind, die aus Sicht der Geschäftsführung zum Zeitpunkt der Berichtsanfertigung absehbar sind. In den meisten Fällen enthält dieser Lagebericht weichgespülte, widerstandsoptimierte Binsenweisheiten, die man auch mühelos der Mainstream-Presse entnehmen könnte. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, über wichtige Themen auch mal so zu schreiben, wie es andere mit Sicherheit nicht tun würden. Das macht unseren Geschäftsbericht vielleicht auf der einen Seite etwas unterhaltsamer, aber wir haben auf der anderen Seite durch das Medium "Geschäftsbericht" auch mal Gelegenheit, Dinge gewichtig anzusprechen, für die es zur Zeit keinen offiziellen Kanal gibt. So erlauben wir uns hier auch mal, Themen auf die Agenda zu setzen, die für den einen oder anderen "Funktionär" unerwünscht sind, die aber ein breites Publikum dennoch interessieren dürften. Lesen Sie also in Kapitel 3 (Seite 12 ff), wo aus unserer Sicht der Schuh drückt und was uns aus dem Blickwinkel der Genossenschaft als wichtig erscheint.

 

Hier können Sie den aktuellen Geschäftsbericht herunterladen

 
 

Unsere alten Geschäftsberichte finden Sie hier im  Archiv