Wir leben in einer Welt skurriler Werbebilder. Warum ist das so? Man will Ihre Aufmerksamkeit, und die haben wir, denn Sie sind beim Surfen im Internet genau an dieser Seite hängen geblieben und haben den Text zumindest schon mal bis hierhin gelesen. Da Sie ihn nun auch aufgrund angeborener Neugierde weiterlesen werden, können wir Ihnen jetzt verraten, um was es geht.

 

Es geht um die perfekte Form. Eine Form, die praktisch jeder kennt. Eine Form, mit der man Qualität, Innovation und Kreativität gleichermaßen verbindet. Eine Form, die sich aus der Masse des Gewöhnlichen dezent, für den Liebhaber aber sofort erkennbar abhebt. Die Form ist zur Marke geworden und umgekehrt.

 

Genau, es geht um die perfekte Unternehmens-Form, nämlich die der Genossenschaft. Die gibt es nicht nur schon seit 50 Jahren, sondern über 100 Jahre und es wird sie in 100 Jahren immer noch geben. Das Prinzip einer Genossenschaft funktioniert deshalb so gut, weil der innere Antrieb aus einem unverwüstlichen Kooperationsmodell besteht, von dem die Mitglieder in besonderem Maße profitieren, weil erwirtschaftete Überschüsse wieder zu 100% in das System reinvestiert werden. Das führt zu einer ständigen Verbesserung des Ganzen und einer langlebigen Robustheit gegenüber äußeren Schwankungen. Die einzige Spekulation besteht darin, ob es sich nicht doch gelohnt hätte, schon früher Mitglied zu werden.

 

Wir machen natürlich nicht Werbung für andere, sondern für uns. Die Wohnungsgenossenschaft Gartenheim ist bekannt dafür, immer wieder neue Wege zu gehen und auch mal um die Ecke zu denken. Nur so kann sinnvoll Neues zum Wohle des Ganzen entstehen. Die Busenschnecke Dori ist ein lustiger Platzhalter für Gartenheim, um zu zeigen, dass man mit Toleranz und Humor manchmal schneller vorankommt.

 

 

Falls Sie noch mehr über die Busenschnecke Dori erfahren möchten, klicken Sie hier.