Der Salon Edelhof

Neuer sozialer Treffpunkt in Wettbergen eröffnet

Einleitung

Bereits seit einigen Jahren fördert Gartenheim mit der Einrichtung von Nachbarschafts-Treffpunkten und verschiedenen Angeboten die soziale Gemeinschaft unter den Mietern. Auf den „Salon 18“ in Hannovers Südstadt folgt nun der „Salon Edelhof“ in Wettbergen. Am 23. Mai 2022 fand bei bestem Wetter die stimmungsvolle Einweihung des neuen Treffpunkts mit zahlreichen Gästen aus ganz Hannover statt.

Mit dem „Salon Edelhof“ präsentiert die Genossenschaft nach einer mehrmonatigen Umbauphase einen Treffpunkt mit viel Flair, der zum Verweilen einlädt: Helle, lichtdurchflutete Räume, eine offene und bestens ausgestattete Küche und ein liebevoll gestalteter Außenbereich mit idyllischem Marktplatz und Dorfbrunnen bilden die gemütliche Kulisse für gemeinsame Aktivitäten.

Für mehr Miteinander und eine lebendige Nachbarschaft

Geteilte Freude ist doppelte Freude: Ob beim gemeinsamen Kochen oder Nähen, bei Gesellschaftsspielen, Bewegungskursen, geselligen Frühstücks- und Kaffeerunden – hier lässt sich Gemeinschaft erleben und selbst gestalten. Das Angebot der Aktivitäten richtet sich nach den Wünschen und Ideen der Anwohner, wobei nicht nur Gartenheimer, sondern auch die Nachbarn herzlich willkommen sind.

Ein „Edelhof“ im wahrsten Sinne des Wortes

Der „Salon Edelhof“ basiert auf einem sozialen Wohnkonzept, das zuvor als Gemeinschaftsprojekt von der benachbarten Kirchengemeinde, dem Bürgerverein „Freundeskreis für Behinderte und Nichtbehinderte Wettbergen e.V.“ und der Wohnungsgenossenschaft Gartenheim umgesetzt wurde. Dank dieses Projektes war es möglich, den hier ansässigen Senioren eine spezielle Form des günstigen betreuten Wohnens anzubieten.

Bereits in den frühen 1970er Jahren waren am ehemaligen Standort des „Wettberger Edelhofs“, eines Herrenhauses aus dem späten 18. Jahrhundert, 30 altengerechte Wohnungen und eine Sozialstation errichtet worden. Im Zuge einer großangelegten Sanierung der Wohnanlagen wurde das soziale Wohnkonzept im Jahr 1999 durch Gartenheim erweitert. Da das über zwei Jahrzehnte laufende Gemeinschaftsprojekt aufgrund personeller Veränderungen nun nicht länger fortgeführt werden konnte, entschied sich Gartenheim dazu, ein eigenes Angebot zu organisieren. Dabei diente der erfolgreich etablierte Nachbarschafts-Treffpunkt „Salon 18“ in Hannovers Südstadt als Vorbild.

HochwertiGH, nachhaltiGH, einzigartiGH

Die ehemalige Sozialstation „Wettberger Edelhof 11“, die deutlich in die Jahre gekommen war, wurde innerhalb der vergangenen 8 Monate durch ein modernes Gebäude ersetzt. Die neue Einrichtung wurde mit viel Liebe zum Detail und unter Einsatz hochwertiger Materialien konzipiert und überzeugt durch eine einladende und gemütliche Atmosphäre. Die großzügig geschnittenen Räume laden zu vielseitigen gemeinschaftlichen Aktivitäten ein, die in den Sommermonaten auch auf die idyllische Außenterrasse verlagert werden können. Die Seele des neuen Salons bildet eine große, offene und rundum ausgestattete Küchenlandschaft, die zum gemeinsamen Kochen und Essen einlädt. Zudem bietet die Genossenschaft mit einem neu geschaffenen Marktplatz samt Dorfbrunnen für alle Anwohner und Gäste aus der Nachbarschaft einen attraktiven Anlaufpunkt.

Vor allem die Bewohner der benachbarten seniorengerechten Wohnanlage sollen hier weiterhin eine intensive Begleitung ihres Alltags in Form spezieller Angebote vorfinden.

Gartenheim stellt aber nicht nur die Räumlichkeiten mit besonderem Ambiente zur Verfügung: Wie im Südstädter „Salon 18“ wird der Betrieb des Treffpunkts auch in Wettbergen durch unsere Salondamen koordiniert.

Ein kleiner Film anlässlich der Einweihung des Salon Edelhof am 23. Mai 2022 gibt einen guten Einblick in die "Wettberger" Stimmung.

Salon Edelhof: Platz für ein schöneres Miteinander